chapter 1/3
to the oceans
chapter 1. hawai
the call
watch video
chapter 1/3
to the oceans
#TheNewWave
Unsere Meere erleben aus ökologischer Sicht eine der dramatischsten Zeiten ihrer Geschichte. Die Verschmutzung der Meere hat unerträgliche Grenzen erreicht. Und da North Sails nicht einfach nur bei einer bestimmten Bewegung mitmachen will, wollen wir mit unserer neuen Kampagne dieses Thema aus einer anderen Sicht beleuchten, mit einer Hoffnungsvision.
chapter 1. hawaii
the call
potter-presentation
wir stellen vor
sam potter
@captainpotter
Sam Potter, ein bekannter Abenteurer und Umweltschützer. Mit seinem Instagram Account hat er es geschafft, seine Follower nicht nur mit seiner Leidenschaft für das Meer und Abenteuer, sondern auch mit seinem sozialen Bewusstsein und seinem Engagement für humanitäre und ökologische Projekte zu begeistern.
Der Ozean hat ihn viel gelehrt, ihm Respekt vermittelt und Weisheiten geschenkt. Oder wie er selbst sagt: „Der Ozean ist nicht nur Wasser und Salz ... er ist endlos, der Anfang und das Ende aller Dinge auf dieser Erde.“
big island hawaii
Hawaii ist meine Heimat, hier bin ich aufgewachsen ... es ist ein magischer Ort ... der Ozean, die Natur ... Big Island, die südlichste Insel Hawaiis, ist eine der wildesten und von einem sehr lebhaften Meer umgeben.
papakolea beach
Papakolea Beach ist bekannt für seinen grünen Sand aufgrund der Olivinkristalle, besser bekannt als 'Hawaiian diamonds', die durch Vulkanausbrüche in den Tiefen der Erde entstanden sind und an Land gespült wurden.
potter-negative
kamilo beach
Aber es gibt auch eine andere Seite Hawaiis ... in alten Zeiten war Kamilo Beach an der Südwestküste der Insel der Ort, an dem die Ureinwohner Haiwaiis traditionelle Einbaumkanus bauten. Heute findet man dort eine Ansammlung von Plastikmüll, der durch die regelmäßigen Passatwinde und die Meeresströmung an den Strand getrieben wird.
coordinates
Der angehäufte Unrat, der Kamilo Beach bedeckt, besteht zu 90 % aus Kunststoff. Die dortige Tierwelt hat durch diesen Plastikmüll an Land und vor der Küste schwere Schäden erlitten. Ein Großteil des Abfalls stammt aus dem Great Pacific Garbage Patch (Großer Pazifikmüllfleck), der sich über eine Fläche erstreckt, die etwa so groß ist wie Frankreich.
Über acht Millionen Tonnen Plastik gelangen jährlich in unsere Weltmeere. In den letzten zehn Jahren haben wir mehr Kunststoff produziert als im gesamten zwanzigsten Jahrhundert.
potter-collage

Jedes Kunststoffteil, das je hergestellt wurde,

existiert heute noch.

lost-found

Millionen von kleinen, verwitterten, bunten Plastikstücken sind unter den Sand gemischt. Das Problem ist nicht Kamilo Beach. Dieser Strand hat das Pech, durch das Zusammentreffen von Strömungen, immer mit Plastik überflutet zu werden.

Der Strand von Kamilo ist der Spiegel des Problems.

lost-found
lost-found
lost-found
lost-found

ICH GLAUBE AN DIE MENSCHHEIT,

ich weiß, dass sich meine Generation um unseren Planeten sorgt. Aber nun ist es an der Zeit, so viel zu geben, wie wir nehmen. Tragen Sie Ihren Teil dazu bei, indem Sie Ihren Plastikverbrauch reduzieren. Schon eine kleine Veränderung in Ihrer Denkweise kann zu einer lebensverändernden Entscheidung führen.

WAS KÖNNEN SIE DAZU BEITRAGEN?
#reduce #reuse #recycle

1.

Verwenden Sie eine wiederverwendbare Einkaufstasche. Es kann bis zu 1.000 Jahren dauern, bis eine einzelne Plastiktüte abgebaut ist. Kaufen oder gestalten Sie Ihre eigene wiederverwendbare Tasche.

2.

"Nehmen Sie Ihr Mittagessen in wiederverwendbaren Behältern und Beuteln mit. Entscheiden Sie sich für frisches Obst und Gemüse und lose Produkte anstelle einzeln verpackter Artikel."

3.

Benutzen Sie eine wiederverwendbare Flasche oder Tasse für Ihre Getränke, auch unterwegs.

4.

Verwenden Sie keine Strohhalme aus Plastik, auch nicht in Restaurants. Wenn es unbedingt ein Strohhalm sein muss, kaufen Sie einen wiederverwendbaren Strohhalm aus Edelstahl oder Glas.

#TheNewWave
Weitere Informationen und Neuigkeiten zum Thema Plastikverschmutzung finden Sie auf
@northsails_collection
WEITERE GESCHICHTEN